Über mich

Mein Name ist Elena Kirch, ich wurde im Mai 1992 in Wipperfürth geboren. Ich bin mit meinem Mann David, geb. im Juni 1990 verheiratet. Zu uns gehört unser Sohn Finn, der im Mai 2019 auf die Welt kam. Mit in unserem Haus wohnen noch ein Kater und ein Hund. Die Tiere sind in den privaten Räumlichkeiten untergebracht und kommen nur unter Aufsicht in Kontakt mit den Kindern.

Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und habe bis zu meiner Elternzeit in einer Kindertagesstätte in einer U-3 Gruppe gearbeitet. Mein Mann ist beruflich als Gärtner bei der Gemeinde Lindlar angestellt. Als Nebengewerbe verkaufen wir noch Kaminholz und bewirtschaften einen kleinen Bauernhof.

Warum möchte ich als Tagespflegeperson arbeiten?

Nach den ersten intensiven Monaten mit meinem Sohn freue ich mich, nach einem Jahr Elternzeit, die Kindertagespflege in meinen eigenen Räumen anzubieten und so wieder meinen Traumberuf ausüben zu können. Darüber hinaus ist es mir wichtig, auch meinen Sohn weiterhin in einer kleinen Gruppe mit gleichaltrigen Spiel- und Lernpartnern betreut zu wissen.

Die Kindertagespflege ist meinem Beruf sehr ähnlich und ich kann aus meiner Berufserfahrung, Ideen und Anregungen aus dem Alltag schöpfen.

Rückblick; Von 2008 bis 2010 habe ich in Bergisch Gladbach die Kinderpflegerausbildung erfolgreich absolviert und nebenbei im Haus der Familie in Wipperfürth mein Zertifikat zur Tagespflegeperson erhalten. In diesem Zeitraum habe ich bei verschiedenen Familien für den Oberbergischen und Rheinisch-Bergischen Kreis gearbeitet. Nach meiner schulischen Ausbildung habe ich als Kinderpflegerin in einer Kindertagestätte im U- 3 Bereich gearbeitet.

Von 2012 bis 2015 habe ich dann eine duale Ausbildung zur Erzieherin abgeschlossen. Ich habe in meiner Zeit als Erzieherin bei verschiedenen Trägern (kirchliche, freie Träger und zuletzt in einer Elterninitiative) unterschiedliche Konzepte kennengelernt.